BLUE ÖYSTER CULT – "The Symbol Remains"

//BLUE ÖYSTER CULT – "The Symbol Remains"

BLUE ÖYSTER CULT – "The Symbol Remains"

Band: BLUE ÖYSTER CULT
Album: The Symbol Remains
VÖ: 09.10.2020
Label: Frontiers Music/Soulfood

Die Kultrocker Blue Öyster Cult debütieren in den offiziellen deutschen Albumcharts.

Man kann es kaum glauben, aber das aktuelle BÖC Album "The Symbol Remains" ist das erste Album, welches es in die deutschen Albumcharts schafft, und dass in einer der härtesten Chartwochen des Jahres!

Wir gratulieren BLUE ÖYSTER CULT, Frontiers Music SRL und Soulfood zu diesem Erfolg:

#39 der offiziellen deutschen Albumcharts: BLUE ÖYSTER CULT – "The Symbol Remains

BLUE ÖYSTER CULT – "The Alchemist" bei YouTube

BLUE ÖYSTER CULT – "Tainted Blood" bei YouTube

BLUE ÖYSTER CULT – "Box In My Head" bei YouTube

BLUE ÖYSTER CULT – "That Was Me" bei YouTube

Pressestimmen:

Rolling Stone: "…locker, souverän und stellenweise erstaunlich frisch…"

Rock It 9/10 (soundcheck #5): "…das Quintett erledigt die Aufgabe mit Bravour und lässt den Hörer lediglich mit der Frage zurück, warum die Band damit so lange auf sich hat warten lassen."

Rocks 8.5/10: "Kult-Comeback mit schrägem Witz"

Deaf Forever 8.5/10 (soundcheck #7/55): "…sind der alternden Konkurrenz haushoch überlegen und beweisen, dass BÖC in der momentanen Verfassung die beste aller Siebziger-Dinosaurier-Bands sind. Und das schließt Deep Purple ausdrücklich mit ein."

Good Times: "…das wohl zugänglichste und homogenste Werk ihrer Karriere…"

Nürnberger Nachrichten: " „The Symbol Remains“ präsentiert die Legende gut abgehangen aber immer noch sauber im Saft stehend, irgendwo zwischen Psychedelica, Proto-Metal und Classic-/Arena Rock."

Bonnticket: "Mit so einem Pfund war nach der langen Album-Pause wahrlich nicht zu rechnen. Classic Rock vom Feinsten, top produziert und absolut empfehlenswert."

Metal Hammer: "…starke, eingängige Songs an der Schwelle zwischen Mainstream, Melodic Metal und Hard Rock. Eine weise Entscheidung, denn noch immer entsteht die besondere Wirkung der Black Öyster Cult-Songs aus Blooms Gesang und Roesers geschmackssicherem Melodieverständnis."

Empire: "…ein phänomenales Studio-Comeback gelungen. Danke dafür."

rcn 8/10: "Die 14 abwechslungsreichen Songs gehen schon beim ersten Durchgang sehr direkt ins Ohr, ohne auch nur im Geringsten anbiedernd oder cheesy zu klingen und überzeugen zudem durch eine hohe Spielfreude. Große Empfehlung!"

eclipsed: "…ein sehr gutes Alterswerk der Band aus Long Island mit etlichen Song-Highlights…"

Blue Öyster Cult return with a mammoth new studio album “The Symbol Remains“ this October. Coming nearly two decades after the release of their last studio album “Curse of the Hidden Mirror,” the album showcases a band who hasn’t been slowed by the time passed, but simpy unphased by it. “The Symbol Remains” is one of the band’s most spirited, diverse, and inspired releases to date.

As the old saying goes, “good things come to those who wait” and the 14 new songs on dispay here embody that. The band’s fans will be delighted given that they have delivered an extremely inspired album which ultimately sounds like a band looking back at their storied catalog and giving the fans a bit of everything they’ve ever loved about BÖC, while simultaneously continuing to evolve. 

Formed on a college campus in 1967, Blue Öyster Cult are best known for their massive singles "(Don’t Fear) The Reaper," "Burnin‘ for You," and "Godzilla." Riff-heavy and head-banging while intelligently hook-laden, the band remains a constant touring presence and as relevant as ever. Pioneering the heavy metal style while providing inspiration to psychedelic jam bands and arena rockers alike, genre-benders Blue Öyster Cult is a widely respected classic rock band with a storied catalog., The band has been covered by everyone from Metallica and HIM to moe, which showcases the widing range influence of their music. 

Line-up:
Eric Bloom
Donald “Buck Dharma” Roeser
Richie Castellano
Danny Miranda
Jules Radino

2020-11-01T16:05:15+01:00